Kitty
Mc seppelpetter & Ouarkigel in the House

Konnichi wa

Ja die Gaijin haben auch wieder Internet!Nicht mehr Inertnetgebühren in dem dreckigsten & versnoppten hotel wie in Osaka,dem New Otani !Nun das ist eine andere Geschichte,jetzt müssen wir wieder live von Tokushima berichten! Hier haben wir es mit einer besonderen Art Japaner zu tun,den sogenannten Starrern!Zitat von Sascha an dieser Stelle:"Sie sind wie orks allein trauen sie sich nicht,doch im Rudel überfallen sie dich!" Die "Orks" starrten uns dann auch als Zooattraktiion an und alle Blicke verfolgten uns :D Auch die Lästerattacken mussten wir über uns ergehen lassen,dcoh wir sind gewappnet und lästern zurück! Mittlerweile bringen wir sie voll und ganz aus dem Vorgehenskonzept der Orks indem wir "winken und Hallo sagen",für diese fälle haben sie kein Notfallplan und sind voll neben der Spur! Leider haben Alina und Ich auch sehr wenig schlaf,aber "Hummel Dumm" gibt uns auch wieder neuen Stoff zum lästern :D Mittlerweile legt Mc Seppelpeter hier seine neuen Trcks auf und Sascha baut in Nambia ein neues Imperium auf,damit dort alles adapter der Welt funktionieren,aber er nimmt erst den versnoppten Leute das Geld weg.Dannach macht er Starbucks und Mister Donut zum national Gericht :D...Jaja die Deutschen die spinnen so langsam,aber bei gaffenden Japanern lässt man sich eine Menge einfallen während der Zugfahrt und den ganzen rumlaufen durch die Stadt.Weiter modebewusste Japaner geben uns aber auch neuen Redebedarf...leider stellte Sachsa heute am anfang des Tages Alina auf Platz1 der Hitlist der"coolsten Leute".Dann kam uns leider im Laufe des Tages zwei weiter Typen mit größerem Frost Effekt :D der Eine brachte den Winter,Alina den Frost und der Yankee Typ auf dem Mopped brachte sogar dei Eiszeit,deswegen gibt es auch die globale Erwärmung-alles Schutzmaßnahmen.Der Typ für durch die Starßen von Ishii mit gesylter Frsiur auf seinem Mopped mit höchstwahrscheinlich Kartoffeln im Auspuff und dazu Schuluniform :D....der ließ sogar sascha richtig die Eiszeit spüren:D nun ja weitere Einträge folgen,da heute dass gemeinsame Abendessen mit Saoris Familie statt fand,ein sehr gelungener abend-der Beste:D mit shinpai und seinem Freund"der dessen Name nicht genannt werden darf"!:D seid gespannt

Erkenntnis des Tages

1.Alle starren uns an!

2.die globale erderwärmung ist nur eine Schutzmaßnahmen

de wa

Melon-chan

Melon-chan am 22.10.10 17:33


"Osaka"

Wir sind gut in Tokushima angekommen und haben unsere erste Nacht gut verlebt. Leider hatten wir in Osaka kein Internet, weil wir diesem überteuertem Hotel nicht noch mehr Geld geben wollten. Das New Otani Osaka war einfach furchtbar und damit jeder weiß, weshalb wir das denken, ist hier ein kleines Video:

Wi am 20.10.10 01:30


one more try

i still dont want to write this. but its easier to bite in the sour apple (does that expression exist in english?) and deal with it. makes the other people shut up. its almost nice and quiet.

day 1 in kyoto: got uop at nine. got some breakfast. went to kiyomizu-dera which is on a mountain east of gion with the most amaziing view over kyoto. a very beautiful temple with a whole lot of nice souvenir shops around in the streets below. got a tea-set. merle spend abolut 30 bucks on a folding fan. women.  looks liek merle has a thing for cheap qualitiy but high price souvernirs. after kyomizu-drea i forced everyone through gion. probably the most beautiful part of this city but other than alina, noone in this group has an eye for beauty. and the best thing. i saw a maiko!!! a real one!!! and i even dared to ask to take a picture. it was probably the rudest thing but it was worth it. the rest didnt want to. in their faces. cowards. now. shijo-dori pretty much like one of the great avenues in nyc. love it. here i saw the minamiza theater (the one thats in memoires of a geisha). looks different than what i had in mind but not bad in any way. the higashi honganji temple was next. the largestwooden building in the world. unfortunatley covered with plastic but the visually accessable part in soooooo beautiful. and the entrance gate is monstrous. we were kicked out about 30 minutes later. they close around 4:30pm. didnt like that. back to the hotel. alina and merle got all whiny cause we been walking that much. wimps. a little break. i didnt want to spend the rest of the evening in the hotel so i just said i'm gonna go. wiebke came with. there was that one cross-way without traffic lights for pedestrains, but bridges. kind of like in hamburg but better and bigger and in  general soo much cooler than everything in hamburg (not that hard since that is a city known for its stripclubs and hooligans) 7:30pm back to the hotel. 8:00 dinner. in that one restaurant we went to you had to order at a vending machine, take the receipt and give it to the waitress. that was... interesting. but the food was good (apparently it did not come out of a vending machine!) but wiebke pressed the wrong button and got something she didnt want/like. now she was the whiny one. didnt eat anything. kind of embarrassing. you dont do that. the rest of us were happy. but it turns out i dont like tofu that  (luckily it wasnt that much^^). what now... wiebke (still whiny) didnt wantto take a walk on the kamogawa. (see what i mean with no eye for beauty some lines above?) but we did it anyways and wiebke went to the hotel. her bad not ours went to sleep but that didnt work again. stayed up until 2:45am and overslept again the next moring...

day two might follow tomorrow

insight of the day:

1. some people come to one of the cultural capitals of the world and dont care about anything but poor quality pink plastic.

2. this country is sometimes a little too modern for me

suchi am 14.10.10 17:00


sooooo shimasu

Konnichi wa

"sooo shimasu" diese netten Worte hörten wir heute als wir die Efahrung des japanischen Busfahrens machten :D .Zuerst holten wir uns das tagesticket für billige 500Yen,die deutschen sollte mal ihre Buspreise senken denn sonst haben sie bald enormen Konkurrenzdruck.Danach ging das Suchen der passenden Busstation los,wir kamen ,sahen und stiegen in den richtigen bus nach Ginkakuji...dort begeneten wir "sooo shimasu",ein sehr netter Busfahrer,der ein leichtes Entengesicht besaß & immer "arigatou gozaimasuuuuu" und "soooo shimasu" in sein mirkofon durch die Länge zog .Des weitern gab er uns immer wieder Informationen durch sein Mikro die wir leider nicht verstehen konnten ( aufgrund des enormen hinnausziehen der Wörter & vllt mangel an Vokabular ,aber auch nur ein klein wenig :D ). Japanisches Busfahren ist nun "etwas" anders als deutsches busfahren,aber nur ein bisschen :D ...man steigt zunächst hinten ein und steigt vorne wieder aus (dort wird auch das ticket in den Ticketautomaten gezoegen)...nicht zu vergessen damit dort auch der busfahrer "arigatouu gozaimasuuuu" nich einmal sagen kann :D .Zudem ist der Bus mit Werbung voll geklebt,mann soll bloß nicht die tolle Landschaft sehen und sich auf die Werbung zu konzentrieren :D .Die anderen Busfahrten veliefen von Ginkakuji bis Kinkakuji,als wir dann zu Nijo-jo fahren wollten fuhren wir dann erst einmal mit dem falschen bus ,aufgrund saschas orientierungslosigkeit oder auch seinem kurzzeitgedächtnis ,welches sich anscheinend keine zahlen merken kann :Dso also in diesem sinne "soooo shimasuuu"

Erkenntnis des Tages:

1."soooo shimasuuuu"-bus fahren ist inn

2.Sascha redet mit seinem koffer (dazu schreibtr aber wiebke noch etwas)

de wa

Melon-chan aka Ramsch-chan

Wiebschie am 14.10.10 16:09


24h Japan - Teil 2

...

Mit Starbucksbecher (Kyotomotiv) unterm Arm gings weiter durch Gion, wo wir neben eher kleinen Häuschen und einem Schrein, sowie einem Katzenpopo auch eine Maiko gesehen haben, die gleich von Sascha belästigt wurde. Sascha war glücklich und um ihn noch glücklicher zu machen, gings auf die "Shijo"-dori, einer der top Straßen Kyotos! Bekannte Modemarken und "depato"s (Einkaufszentren) findet man dort (und nach Sascha´s Meinung auch eine Menge Ramschläden)! Merle war und ist so begeistert vom pinken Ramsch, dass die Begeisterung selbst meine in den Schatten stellt. Geht das überhaupt? Nun ja jetzt ist aus "Melon-chan" schnell mal "Ramsch-chan" geworden xD !!!!

Nach weiteren unfreiwillig übersehen wordenen roten Ampel ging es zum "Tokyo" Tower. Ganz richtig dem "Tokyo" Tower in Kyoto - aber bitte nicht dem "Kyoto" Tower in Tokyo verwechseln! Da ich Richtung Ende des Tages doch müder wurde und nichts so klappte wie ich es mir wünschte, obwohl mir "good fortune" vorausgesagt wurde, war es mir auch egal ob es "kyoto" oder "tokyo" tower heißt.

Während Merle und Sascha sich den teuren turm ansahen, blieben Alina und ich unten. Unmengen an jap. Schülern wurden nach Schuluniform bewertet. Nachdem Towerbesuch ging es zum östlichen Tempel, wer kurz nach unserer Ankunft schon wieder geschlossen wurde. Schuhe aus und wieder an... das war nix! Übrigens liegen ca. 90% der Tempel in Kyoto unter einer Plane ( oder Teile des Tempels).... nicht gerade igeal für ein hübsches Bild >.<!

Abends ( während Merle und Alina sich dem Blog hier geschreiben haben) waren Sascha und ich noch einmal unterwegs - dabei musste ich meine panische Angst vor Brücken überwinden und einmal um eine mega Kreuzung laufen.

Nun ja nach einem sehr anstrengenden ersten Tag, wenig Glück und vielen Eindrücken, wollten wir dann auch mal Essengehen  .... ich hab schon viel erlebt, aber ein Automat, an dem man sein essen bestellt bevor man an Tisch geht, habe ich noch nie gesehen ! Und wie es kommen musste, gab es statt Garnelen, Tofu! ICH HASSE TOFU!!!!! VON WEGEN GLÜCK!

Übrigens war nich nur ich nachts hungrig... Sascha qüangelte um 2 Uhr morgens rum; er hatte hunger ... nein Sascha, mc d. liefert nicht ins Hotel !!!!!

Erkenntnis des letzten Tages: Alina meinte als ein Krakenwagen vorbei raste "Oh wie lustig" .... ( bezog sich auf das Geräusch - wurde wie immer missverstanden)

UND GLÜCK HATTE ICH BISHER NICHT ! >.<

Wiebschie am 14.10.10 12:41


24h Japan Teil 1

24h Japan - 24h Chaos...

(Da Merle und Alina bereits die Anreise ausführlich beschrieben  haben, verzichte an dieser Stellen auf einen Bericht über die schlimmsten Stunden meines Lebens)

Morgens um 3 Uhr öffnen sich meine Äuglein und ich bin hellwach und das nach 24h ohne großartigen schlaf >.<! Nach einer geschlagenen Stunde mit japanischen Soaps (die grausam schlecht gespielt sind ), haben Sascha und ich es dann doch noch geschafft letztlich zu verschlafen ( um 8 wollten wir aufstehen, um Merle und Alina Frühstück zu besorgen). Um 9 aufgestanden wurde dann in einem der 10000 "Konbinis" (O-ton Japan) in Kyoto total versüßter Kaffe usw. gekauft! Dabei stellten wir fest, dass das das sooo kalte Wetter überhaupt nicht sooo kalt war.

Mit kurzer Hose und T-shirt ging es dann auf nach Kiyomizu-dera; Tempel 1 auf unserer Reise. Dank "mildem" Wetter war der "Aufsteig" nicht gan so schweißstreibend wie letztes Jahr. Dennoch wurde der Aufstieg nicht mit Begeisterung von allen hier empfunden. Schilder wie " Trinken ab hier nicht erlaubt" sorten dafür, dass die Euphorie ( endlich den Berg geschafft zu haben) im keim erstickt wurden. Erst die wunderschöne Aussicht auf den Terassen machte deutlich, warum wir eigentlich hier her kommen wollten. Übrigens war es es schon 11 Uhr und trotzdem schafften wir es vor den großen Menschmassen und Schulklassen ( von denen in Kyoto eine Menge rumwuselten) den Tempel zu besichtigen. Übrigens haben wir uns über den "love stone" informiert, der auf wundersame Weise Paare zusammenbring und nachdem sie geheiratet haben sich dort verewigen dürfen. Nun ja ich denke das war so eine "Merle"-Sache. In dem überteuerten Tempelshop wollte sie entgegen meiner Vermutung keinen Paaranhänger für ewige Libe kaufen. Damit wenigstens einer arm wird und den Tempel mit Geld überhäuft, wurde schnell ein "Omiyage" ( japanische Glückskeksversion ) gekauft und mir "good fortune" vorausgesagt. Übrigens kann das tolle Ding kann einem aber auch totales Pech bringen. Nun ja überhaupt nicht überraschend ist die Tatsache, dass mir angeraten wurde NICHT zu reisen .... zu spät!

Nach weiteren Schulklassen, Tempelshops und Ramschläden (wo Sascha seine entzückenden Tessen gekauft hat), gings dann ins geliebte Gion ( leider letztes Jahr ausgelassen)! Kaum angekommen, wass nebenbei ein Wunder war, dann die Ampel immer auf der anderen Straßenseite weitttt hinten angebracht wurden, haben wir so mache rote Ampel unfreiwillig übersehen, wurde Starbucks gestürmt. Dank bestem Japanisch und super Englischkenntnissen des Personals habe ICH NICHT das gewünschte Getränk bekommen.

Von wegen GOOD FORTUNE !

Jetzt ist es 2 Uhr und Sascha total müde - morgens geht weiter

Erkenntnis Teil 1 : Sascha qüangelt rum und hat Hunger ...um 2 Uhr nachts! "Good furtune "...NEIN

Wiebschie am 13.10.10 18:39


day 1 and 2 and 3

we're finally there. it was worth waiting.

day 1 and 2

monday morning: start at 11:00am at bielefeld-station. at least that is what was planned. what really happened is that wiebke called me about 9:45 that day to tell me she has printed the wrong train ticket. when we've been finally in the train it tourned out merle did the exact same thing. i didn't know that, so i only printed wiebke's ticket.great. but there has been a very cooperative security man who said that would not be a problem. finally at the airport there was a huge line at the check-in counter. as it always is in such situations, the other line movbed faster. the first starbucks coffe, security, gate, boarding. 5:30h flight to Dubai. smooth and without any turbulences. but (!) of course i sit next to the weird german people who completely take adventage of the emirates airlines service of free alcoholic drinks. the entire flight there have been exactly 3 smells. human sweat, alcohol, or sausage (and i don't even know why).yuck! landed in dubai we had a free tour around the airport 'cause of the field position.wasnt as great as you'd think. and stupid other people were yelling at the poor bus driver as he would just be doing this to be mean to the passengers... dubai international airport is quite crowded at 1 o'clock in the morning. and arabic people are slow. well... around 3:30am flight no.2 to osaka. also smooth and without any kind of trouble. and i know this will sound like some kind of advertisement but when you fly, fly with emirates. the space is amazing, the crew is the best i've had in my life, the entertainment system is even better as the USAirways one and the food is eatable (which is a lot for airline food). the only downside have been some other german tourists... loud and profane and drinking and completely not ready to be in public. i felt ashamed for my people. they surely didn't. poor germany. i love it but theres people living in that country who you just have to hate. around 5:00pm the plain landed in osaka kansai international airport. immigration was as usual;so was customs. which means if we were smuggelers or terrorists, we could by now be bombing the hell out of this country or half of kyoto would be stoned. (just to avoid any confusion: this is NOT the purpose of our trip. this country is awesome!) from osaka an 80minutes busride to kyoto which we almost missed. finally in kyoto all we had to do was find the hotel. sounds easy; well it wasn't i'm not gonna say (write) any more about that. you'd laugh in my face. the hotel itself is quite awesome. by now it was 10:30 tuesday night. we slept. until midnight. and once again until 3. we've been tired for hours...even days, but now... nothing. 1 hours bad japanese TV and one more try wih the sleeping. now it did work. a little too well, though^^ got up one hour late the next morning.

day 3: (or kyoto day 1) ...  i don't want to write about that right now. deal with it will do that tomorrow...maybe.

insight of the day (well... yesterday and the day before, but you know what i mean)

1. german people are embarrassing (am i as bad?)

2. arabic people have too much time and go airportshopping at the weridest times

3. japanese immigration and custom laws are as useful the new NRW school policy

 

suchi am 13.10.10 16:45


Boah is das Hammer

!Von Alina und Merle!
Nihao,
Nach einer Chaotischen Fahrt mit der Bahn, die uns am Flughafen
in den Zug sperren wollte(haben sie überlistet!!!) *muhahhaaa*  
Nach Schlafentzug, vier Stunden Wartezeit und einer Gratis Flughhafen Rundfahrt in Dubai mussten wir deutsche Touristen nach Osaka aushalten (sie saßen NEBEN uns!) Wir durfen die ganze Lebensgeschichte von einem hautnah miterfahren.
Alles is geil und war voll der Hammer!!!!!
Aufgrunddessen hatten wir keinen Schlaf, die Lache war in dem ganzen Flugzeug zu hören, und Schlafmangelprobleme gibt es bei ihm nicht, denn " alles gewöhnungssache, daran gewöhnste dich, die müdigkeit bringt dann den schlaf"
*ähhh ja*
Ablenken konnten wir uns geringfügig durch das ganze Entertainmentprogramm. Die Disney Filme schienen Sascha in den Bann gezogen zu haben.
Das Essen war aber super, allerdings schmeckte die Citron Torte nich nach Zitrone.
Highlight des Zweiten Fluges: Die Sicherheitseinweisung der Flugbegleiter/innen (ja es gab auch Männer). Beim ersten gabs nur ein Film der war nicht soo Angst einflösend.
Am Flughafen totmüde angekommen, mussten wir ersteinmal duch den Sicherheitscheck
(wir könnten ja terorristen sein). Wir wurden in die Kartei aufgenommen, damit sie sicher sind wir sind es NICHT!
Die Koffer allerdings hatten wir schon nach ein paar Sekunden!!!
Gäbs in deutschland nicht.
Mit den noch rechtzeitig erreichten Bus ging´s nach Kyoto.
Gefühlte 60 minuten sind wir durch Osaka gefahren. Die Stadt hörte einfach nicht auf!!
In Kyoto sind wir gefühlte zwei Stunden umhergeirrt.

Der Koffer von Merle war aufeinmal unerträglich schwer. Wir hatten beide Mühe ihn zu ziehen!!
Wiebke und Sascha interessierte das erst als sie versuchten den Koffer zu ziehen. Sascha zog den Koffer hinter sich her, nachdem wir merkten das doch die Räder kaputt waren. Irgendwann nachdem U-bahn Erlebnis erkannten wir unser Hotel. Sehr gut getarnt!!
Es gab keine Tür! Und dann durch Zufall ging ne Schiebetür auf! Unsere Rettung!! Denn nun konnten wir Schlafen!

de wa

Melon-chan und Seki-chan

melon-chan und seki-chan am 13.10.10 12:52


24h

Es sind jetzt nicht einmal mehr 24h bis wir unsere Reise beginnen.

Meine Liste wird immer kürzer -> sehr positiv! Mein Koffer ist gepackt und wiegt stolze 21KG .... danke Emirates ist das kein Problem !!!! Den Koffer meiner Schwester habe ich ebenfalls gepackt >.< ....

Ich habe heute gelesen, was meine lieben Mitreisenden mal wieder über meine Organistionskünste gelästert haben und sowohl Merle als auch mich voll mobben xD

@Sascha: das endet wie letztes Jahr bei unserer Japanisch Lehrerin  -> kein Plan = 100% Chaos

@Alina: ich habe bereits zu allen Besichtigungspunkten in Osaka, Kyoto und Tokushima Öffnungszeiten und Preise in gesucht und gefunden. Das erspart und Zeit und Mühe in Japan...

Meine Zeit in Tokio wird die schönste Zeit in Japan -> ich kann alleine meine lange Liste an Besichtigungspunkten ab arbeiten und entspannt ohne Stress vor Ort meine Zeit genießen!

 Erkenntnis des Tages: Lieber plane ich im voraus und habe dann mehr Zeit in Japan als sich von unorganisierten Menschen vor Ort stressen zu lassen.

 

美富恵 am 10.10.10 12:35


Checken der Todo Liste

Liste:
-Biologiebuch abgehohlt!
-Die Beurlaubung wurde von der Schule verschlampt, ist jetzt aber da. Nachdem Mama Montag dort anrufen musste.
- Gastgeschenke sind auch da! Die restlichen werden gleich noch eingepackt und dann rein in den Koffer.
-Klausuren sind geschrieben, waren aber nicht so toll -.-
- Das Geld ist nun hoffentlich bei Sascha angekommen
-Kyoto geplant habe ich nun nicht wirklich, aber es war auch echt keine Zeit da. Ach man dann müssen wir einfach mal spontan sein, das wird dann auch Sascha freuen!
-Meine Sachen habe ich auch schon gepackt!

Jetz kann es Los gehen!! Ich bin richtig aufgeregt!!

Und zu Sascha: Du hättest die
kreczinskis ja nicht mit in den Japanplan mit aufnehmen müssen^^ Ausserden musst du ja auch nicht neben Merle sitzen, dann malt sie sich auch nicht an!^^

Erkenntnis des Tages:
Unsere Homapage ist nicht fertig...
Aufregung!!

Seki-chan am 10.10.10 10:42


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]
Gratis bloggen bei
myblog.de


Kitty Alina Kitty Wiebke Kitty Merle Kitty Sascha PHOTOS about... Guestbook Startseite